Ausbildungsplan

Vorschulung

In diesem Abschnitt deiner Ausbildung lernst du das Fahrzeug zu bedienen und die einzelnen Bewegungsabläufe zu koordinieren. Diese Fähigkeiten bilden die Basis für die weitere Ausbildung und werden daher sorgfältig geübt. Da es bei der Vorschulung einzig und allein um die Fahrzeugbedienung geht, werden die Übungen vorwiegend auf verkehrsarmen Straßen und Plätzen ausgeführt.

  • Einstellen der richtigen Sitzposition und der Spiegel

  • Richtige Lenktechnik beim geradeaus fahren, in Kurven und beim Abbiegen

  • Richtiger Einsatz des Blinkers

  • Anfahren und Anhalten mit Zielbremsübungen

  • Korrekte Schaltvorgänge und Wahl des richtigen Ganges

  • Blicktechnik auf gerader Strecke, in Kurven und beim Abbiegen

  • Sicherung des Fahrzeuges gegen Wegrollen und Gegen Diebstahl auf der Ebene

Grundschulung

In der Grundschulung geht es um das Automatisieren der Fahrzeugbedienung sowie um die Entwicklung des Spur- und Geschwindigkeitsgefühls. Einfach ausgedrückt geht es in der Grundschulung darum, die Strasse kennen zu lernen.

  • Korrektes Benützen der Fahrbahn inkl. Spurwechsel

  • Abbiegen rechts/links mit zeitlicher & räumlicher Abfolge

  • Fahrstreifenbenützung

  • Blicksystematik – Spiegelbenützung – Seitenblick

  • Bremsbereitschaft unter Beachtung der Sichtpunkte

  • Anfahren in Steigungen und Gefälle

  • Beachtung und Umgang mit einfachen Signalen wie Stop/kein Vortritt

  • Befahren von Verzweigungen mit wenig Verkehr

  • Korrektes Verhalten bei Lichtsignalen

Manöver

Das Thema Manöver ist ein separater Teil und wird dich durch die gesamte Ausbildung begleiten. Du lernst dabei die Dimensionen des Fahrzeugs kennen und optimierst deine Rundumsicht.

  • Parkieren seitwärts am Strassenrand zwischen zwei parkierten Fahrzeugen

  • Parkieren rechtwinklig vorwärts & rückwärts zwischen zwei parkierten Fahrzeugen

  • Zweckmässige Korrekturen aller Parkmanöver

  • 3 Arten der Wendemanöver (U-Turn, Ausweichstelle und 3-Punkte-Wendung)

  • Sicherung des Fahrzeuges am Berg

  • Rückwärtsfahren (obwohl das Rückwärtsfahren seit Januar 2016 gesetzlich verboten ist, wird das vereinfachte Rückwärtsfahren an der praktischen Prüfung noch vorkommen)

  • Notbremsung und deren Vorbereitung

Hauptschulung

In der Hauptschulung lernst du die Einflüsse der Verkehrsumwelt zu berücksichtigen. Im Klartext: du lernst deine Verkehrspartner und deren Verhalten kennen.

  • Geschwindigkeitsgestaltung nach Sicht, Strassenverhältnissen und Verkehr

  • Gefahrenverhalten

  • Kreuzen mit anderen Verkehrsteilnehmern in Engpässen

  • Vortrittsverhalten – Vortritt gewähren und beanspruchen

  • Einspuren vor Verzweigungen

  • Korrektes Verhalten gegenüber öffentlichen Verkehrsmitteln und deren Fahrgäste

  • Überholen von sich bewegenden und stehenden Verkehrsteilnehmern

  • Beachten jeglicher Verkehrssignale und Markierungen

  • Abstände seitlich und hintereinander

  • Befahren von ein- und mehrspurigen Kreisverkehrsplätzen

  • Richtiges Verhalten gegenüber Fussgängern und anderen Verkehrsteilnehmern

  • Befahren von grösseren Verzweigungen unter Beachtung der Vortrittsverhältnissen und möglichen Warteräumen

  • Lückenbenützung

Perfektionsschulung

In der Perfektionsschulung geht es darum, die Themen in den vorangegangenen Lernstufen selbständig umsetzen zu können. Diese Ausbildung findet in allen Verkehrsräumen statt. Nach Abschluss dieses Punktes fährst du “selbständig” ganz nach dem Motto: Planen – Beobachten – Anzeigen – Handeln und bist bereit für die praktische Prüfung.

  • Autobahn

  • Fahren nach Merkpunkten

  • Zielfahren

  • Ausnützen von Möglichkeiten

  • Vorprüfungsfahrt

  • Fahrzeugkenntnisse